24. - 26.11.2014
Amref Health Africa International Conference

Day3_klein„Von der Wissenschaft in die Praxis: Nachhaltige Gesundheitsentwicklung in Afrika“

Vom 24.11.-26.11.2014 veranstaltete Amref Health Africa erstmals die Amref Health Africa International Conference. Ko-Organisator der Veranstaltung war die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Bei der dreitätigen Konferenz haben Mediziner, Wissenschaftler, Verantwortliche der Entwicklungspolitik, Juristen und andere Akteure zum Thema „Von der Wissenschaft in die Praxis: Nachhaltige Gesundheitsentwicklung für Afrika“ diskutiert und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ausgetauscht.

Ziel war es, afrikanische Lösungen für afrikanische Herausforderungen zu entwickeln. Der Fokus liegt dabei auf effizienterer Gesundheitsvorsorge in Afrika: Der schlechte Umgang mit Ressourcen sei eine der größten Hürden für afrikanische Gesundheitssysteme, so Prof. Muga von Amref Health Africa an die 400 Teilnehmer der Konferenz.

“Um nachhaltige Lösungen zu finden, sollten wir versuchen, die Grundprobleme des Gesundheitssystems zu erkennen, anstatt nur die Symptomen zu behandeln”, sagte auch Dr. Guerma, Generaldirektorin von Amref Health Africa.

Die Themenkomplexe Innovation, Technik und Gesundheit, Umwelt- und Wassermanagement, neue und zukünftige Prioritäten des afrikanischen Gesundheitssektors, Kinder- und Frauengesundheit sowie HIV; Tuberkulose und Malaria wurden behandelt.

Das Abschlussstatement der Konferenz:Communiqué of the 1st Amref Health Africa International Conference

Weiter Informationen unter www.ahaic.org