Persönliche Geschichten
Anne: kenianische Krankenschwester

Anne Kamene hat sich 2007 für das innovative E-Learning-Programm von Amref Health Africa eingeschrieben, um Krankenschwester zu werden. Zuvor hatte sie bereits einen Präsenz-Kurs ausprobiert.

„Ich bin alleinerziehende Mutter zweier Kinder und hatte schon immer das Ziel, Krankenschwester zu werden. 1992 habe ich mich deshalb im medizinischen Trainingszentrum von Muranga eingeschrieben. Der Kurs sollte insgesamt 30 Monate dauern und 30.000 Kenia-Schilling (ca. 270 Euro) kosten. Ich hatte die Option, bis zum Diplom weiterzustudieren, aber damals war meine Tochter gerade einmal acht Jahre alt. Ich konnte es mir nicht leisten, Gebühren zu bezahlen, und so schien mein Traum, Krankenschwester zu werden, erst einmal ausgeträumt.

Ich kann inzwischen ein breites Spektrum an gesundheitlichen Störungen von psychischen Erkrankungen bis hin zu Infektionskrankheiten diagnostizieren und behandeln.

Als ich jedoch erfuhr, dass Amref Health Africa auch einen E-Learning-Kurs anbietet, begann ich zu hoffen, dass es doch noch eine Chance für mich gibt. Ich schrieb mich also im März 2007 im Rahmen des ersten Jahrgangs des E-Learning-Programms ein. Der größte Vorteil des Programms war seine Flexibilität: Ich konnte weiter Vollzeit arbeiten und musste somit weder Job noch Familie für die Ausbildung aufgeben.

Zuvor hatte ich noch nie einen Computer benutzt. Doch zu meiner eigenen Überraschung fand ich es gar nicht schwer, mich ans E-Learning zu gewöhnen. Durch AMREF wurden wir erst einmal 2 Wochen im Umgang mit der Technik geschult. Ich würde nicht behaupten, inzwischen eine Computerexpertin zu sein, aber ich kann gut genug mit einem Rechner umgehen, um mit dem Programm zu arbeiten.

Durch das E-Learning konnte ich mir viele neue Fähigkeiten aneignen. Ich kann inzwischen ein breites Spektrum an gesundheitlichen Störungen von psychischen Erkrankungen bis hin zu Infektionskrankheiten diagnostizieren und behandeln. Früher habe ich mich für gewöhnlich auf den Rat von älteren Krankenschwestern und Ärzten verlassen. Heute kann ich viele Patienten eigenständig behandeln. Ich bin sogar in der Lage zu erkennen, ob ein Arzt irgendwo einen Fehler gemacht hat.

Ich bin sehr stolz darauf, sagen zu können, dass ich Krankenschwester bin. Mein nächstes Ziel ist es, meine Ausbildung eines Tages bis zum Hochschulabschluss weiterzuführen.“

Quelle Amref UK