Pressemitteilung 10.12.2013
Zum Jahreswechsel mehr abschicken als nur Silvesterraketen

fireworks-102971_640 

Mit einer SMS für die AMREF Flying Doctors ins neue Jahr starten!

Berlin, 10.12.2013 AMREF Flying Doctors, die größte Gesundheitsorganisation Afrikas, ist dieses Jahr Charity-Partner der Silvesterparty am Brandenburger Tor. Auf den Großleinwänden der Open-Air Veranstaltung wird der AMREF Flying Doctors Film gezeigt. Dazu gibt es eine SMS-Spendenaktion zugunsten der fliegenden Ärzte Afrikas. Diese ermöglichen seit mehr als 50 Jahren Gesundheitsversorgung in den entlegensten Regionen Afrikas – das wollen auch die Organisatoren der weltgrößten Open-Air-Silvesterparty unterstützen.

Dort, wo die Gesundheitsversorgung von staatlicher Seite nicht ausreichend gegeben ist, in den entlegensten Regionen Ostafrikas, helfen die AMREF Flying Doctors, einen Basisgesundheitsdienst für die Bevölkerung aufzubauen. Zentrales Element ist die Durchführung regelmäßiger Visiten. Wo es für uns selbstverständlich ist, einen Krankenwagen zu rufen und in kürzester Zeit medizinische Versorgung zu erhalten, sind Patient und Arzt im ländlichen Afrika oft durch einen mehrstündigen Fußmarsch voneinander getrennt. Und selbst wenn die Krankenstation erreicht wird, ist nicht garantiert, dass die nötige Behandlung durchgeführt werden kann. Oft fehlt es an Ausstattung, Medikamenten und KnowHow. Um die Nachhaltigkeit der Arbeit zu garantieren, liegt deshalb ein weiterer Fokus von AMREF auf der Aus- und Weiterbildung lokaler Ärzte, Krankenschwestern, Hebammen und Gesundheitspfleger.

Harald Krassnitzer, Tatort-Kommissar und AMREF-Botschafter, hat sich im Rahmen mehrerer Projektbesuche von der Nachhaltigkeit der Arbeit von AMREF überzeugen können:

Die mangelnde medizinische Infrastruktur ist eines der größten Probleme in Afrika. Umso wichtiger sind Projekte, wie sie von AMREF durchgeführt werden. AMREF ist für mich echte Hilfe zur Selbsthilfe. Die lokale Bevölkerung, die selbst am besten weiß, wo die Probleme liegen, wird von der Planung bis zur Umsetzung der Projekte aktiv eingebunden.

Aber nicht nur das: AMREF ist mit mehr als 900 Mitarbeitern, von denen 95% Afrikaner sind, auch aus wirtschaftlicher Perspektive eine afrikanische Erfolgsgeschichte. Dr. Marcus Leonhardt, Direktor von AMREF Deutschland:

Es werden von uns keine deutschen Fachkräfte nach Afrika entsandt, sondern Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung geschafften. AMREF hat also auch als Arbeitgeber in Afrika eine wichtige Bedeutung.

Die Aktion wird auch von WallDecaux unterstützt. Das Unternehmen stellt in der Woche vor Silvester 1500 Werbeflächen in Berlin kostenlos für AMREF Flying Doctors zur Verfügung.

Die SMS-Spendenaktion
Wer kennt sie nicht, die guten Vorsätze zum Jahreswechsel. Dieses Jahr können die Besucher der Party am Brandenburger Tor das Jahr 2014 gleich mit einer guten Tat beginnen. Im Anschluss an das Video der AMREF Flying Doctors, das den ganzen Abend über auf Großleinwänden gezeigt wird, gibt es einen Aufruf zur SMS-Spende. Einfach das Stichwort AMREF per SMS an 81190 schicken und schon werden automatisch 5 Euro an AMREF gespendet.

Hier die Pressemitteilung herunterladen.

Fotos von der Pressekonferenz:

Hinweis: AMREF-Fotos hier / © AMREF Weitere Fotos stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.

Pressekontakt:
Jannike Herlinghaus
j.herlinghaus[a]amrefgermany.de
030 288 733 81