6. Juni 2015
Anlässlich des G7-Gipfels: Das war "United against Poverty"

United against Poverty Die Beendigung von extremer Armut bis 2030 ist möglich! „United against Poverty –Zusammen gegen Armut“ –dieser Botschaft folgten am 6. Juni 2015 große Namen auf den Königsplatz in München. Gemeinsam mit den Bürgern der Isarmetropole und Gästen aus aller Welt haben Stars wie Usher, Michael Mittermeierund Jan Josef Liefers zu mehr Einsatz im Kampf gegen Armut aufgerufen. Auch bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, darunter die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, Bundesentwicklungsminister Gerd Müllerund Ellen Johnson Sirleaf, Friedensnobelpreisträgerin und Präsidentin Liberias waren vor Ort, um unmittelbar vor Beginn des G7-Gipfels auf den Kampf gegen Armut, Hunger und vermeidbare Krankheiten aufmerksam zu machen.

Amadou Diallo, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender von Amref Health Africa Deutschland, und Direktor Dr Marcus Leonhardt konnten auf der Bühne auf die essentielle Bedeutung von Gesundheit in der Armutsbekämpfung hinweisen.

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

Liberias Präsidentin und Nobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf richtet ihren Appell an die Staats- und Regierungschefs: „Ich glaube daran, dass die Welt die extreme Armut überwinden kann.“ Dafür müssten sich die ‪‎G7‬ und alle staatlichen Führer einsetzen.
Amadou Diallo und sein Team von ‪‎DHL‬ Freight haben uns tatkräftig ehrenamtlich unterstützt und das Mitwirken an dieser Veranstaltung ermöglicht! DANKE!SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie am Afrika-Quiz teilgenommen haben und gerne wissen möchten, ob Sie alles richtig haben, dann können Sie dies hier nachprüfen.