Hilfe für Mütter und Kinder

Aktuell sterben in Afrika jedes Jahr 200.000 Mütter aufgrund mangelnder medizinischer Versorgung. Um Frauen vor, während und nach der Geburt behandeln zu können, errichtet Amref in Maridi eine neue Entbindungsstation.

Wasser- und Sanitärversorgung

Kechene bei Addis Abeba ist die Heimat von fast 50.000 Menschen. Der Slum zählt zu den ärmsten Gegenden der äthiopischen Hauptstadt und ist geprägt von schlechten Wohnverhältnissen, Analphabetismus und schweren Erkrankungen wie HIV / Aids und Lepra.

Sauberes Wasser für die Menschen in Mutito, Kenia

Der Zugang zu sauberem Wasser ist eine grundlegende Voraussetzung für bessere Gesundheit in Afrika. Verunreinigtes Wasser überträgt Krankheiten. Jeden Tag sterben 5000 Kinder unter 5 Jahren auf Grund von Durchfallerkrankungen, die durch verunreinigtes Wasser verursacht werden.

Akyes Geschichte

Ayke Aymele ist ein Nomadenhirte in Süd Omo in Äthiopien. Er berichtet über die Wichtigkeit des Zugangs zu sauberem Wasser und medizinischer Versorgung.