Joseph’s Geschichte

„Ich heiße Joseph Amoko, bin 13 Jahre alt und besuche die Unna Schule in Adjumani.

Meine Familie und ich sind vor drei Jahren als Flüchtlinge aus dem Südsudan gekommen, weil in meiner Heimat Krieg herrscht. Meine Mutter ist damals in meinem Heimatdorf getötet worden. Mein Vater hat dann wieder geheiratet und meine Stiefmutter gibt ihr Bestes, um uns alle zu versorgen. Allerdings ist das häufig sehr schwierig. Bevor das Versorgungsprogramm an unserer Schule startete, habe ich an vielen Tagen nichts zu essen bekommen, wenn meine Stiefmutter zuhause keine Möglichkeiten dazu hatte. Nun bekommen meine Geschwister und ich hier in der Schule jeden Tag eine Mahlzeit, das ist toll!“, berichtet Joseph.

Sogar meine Schulnoten haben sich verbessert, weil ich im Unterricht nicht mehr hungrig bin.

Der Junge erzählt von den Mittagspausen: „Außerdem ist das gemeinsame Mittagessen mit den anderen Kindern schön. Wir sitzen dann zusammen, reden und haben Spaß. Ich habe auch das Gefühl, dass seitdem weniger gestritten wird.“

 

ZURÜCK