Outreach Mission in Dadaab

Gute Neuigkeiten: In Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) und dem International Rescue Committee hat Amref Health Africa die erste einwöchige Medical Outreach Visite im Flüchtlingslager Dadaab erfolgreich abgeschlossen. Regelmäßige Visiten mit Spezialisten sollen in Zukunft die Gesundheitsversorgung im Flüchtlingslager Dadaab verbessern.

“Durch die Partnerschaft mit Amref Health Africa ermöglichen wir professionelle Operationen für jene Flüchtlinge, die dringend spezialisierte Behandlungen brauchen. Viele Jahre lang mussten wir diese Patienten wegschicken, weil unser Gesundheitspersonal diese Operationen fachlich nicht durchführen kann. Mit der Partnerschaft wird ein Traum für uns wahr.”, so Dr. Harun Mwadali, dessen Krankenhaus durch die Outreaches profitiert.

Dr. Philemon Too (Chirurg) und Mahalon Owino (Röntgen & Ultraschall) waren die Spezialisten, die im Rahmen der ersten Visite Hilfe für unzählige Patienten – vor allem Flüchtlinge – brachten. Dr. Too operierte während des einwöchigen Einsatzes im Schnitt sieben Patienten am Tag. Eine von ihnen ist Maryan Mohamed, eine 27-jährige Mutter. Sie hatte vier Jahre lang mit einem äußerst schmerzhaften Nabelbruch gelebt, der lebensgefährlich werden kann. Maryan Mohamed sagt kurz vor der Operation:

Ich habe jahrelang auf diese Operation gewartet. Um den Schmerz zu ertragen, musste ich Medikamente nehmen. Heute werde ich ein für alle Mal von den Schmerzen geheilt.

Nach Abschluss der Mission zeigte sich Dr. Too begeistert über das Team vor Ort, das den Einsatz durch Voruntersuchungen und die Nachversorgung der Patienten professionell begleitete. “Das Team hier ist beeindruckend, sie arbeiten hart und setzten sich engagiert für ihre Patienten ein. Die Voruntersuchungen wurden exzellent durchgeführt, was meine Arbeit sehr erleichtert hat.”, beurteilt er abschließend.

Outreach Visiten schließen Versorgungslücke

Weil Krankenschwestern, Hebammen und Pfleger rund 70% der anfallenden Krankheitsbilder behandeln können, sind sie das Rückgrat der Gesundheitsversorgung in den ländlichen Regionen Afrikas. Doch wenn es um die Behandlung komplexer Fälle und Operationen geht, stoßen sie an ihre Grenzen. Hier schließen regelmäßige Outreach Visiten von Amref Health Africa die Versorgungslücke.